Energie und Umwelt
> Zum Inhalt

Veranstaltungen im Bereich "Energie und Umwelt"

Eine Kernaufgabe des Forschungskoordinationszentrums ist die Vernetzung der vielfältigen Kompetenzen der TU Wien im Bereich Energie und Umwelt. Ein breites Spektrum an internen und externen Netzwerktreffen und Vernetzungsveranstaltungen werden angeboten. 

Für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bieten diverse Vernetzungsformate eine gute Möglichkeit, wichtige Kontakte zu internen und externen Expertinnen und Experten, sowie Interessierten aus Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung zu knüpfen und neue interdisziplinäre Projekte zu entwickeln.  

2015 wurde die Veranstaltungsreihe „Blickpunkt Forschung“ etabliert, die sich aktuellen und interdisziplinären Themen annimmt und Ergebnisse anwendungsnaher Forschungsprojekte der TU Wien in Kooperation mit Unternehmen zeigt.
Diese Reihe wird jedes Jahr im Herbst in Kooperation mit dem Transfer- und Forschungssupport der TU Wien, sowie der Wirtschaftskammer Wien, veranstaltet.   

Aktuelle Veranstaltungen

Blickpunkt Forschung: Smart Communities and Technologies @ TU Wien

Die Veranstaltung "Blickpunkt Forschung" zeigt Ergebnisse anwendungsnaher Forschungsprojekte der TU Wien in Kooperation mit Unternehmen. Nach dem erfolgreichen Start dieses Veranstaltungsformats im Herbst 2015 zum Thema Energie richtet der Blickpunkt Forschung am 17. Oktober 2016 den Fokus nun auf zukunftsweisende Projekte im Feld der „Smart Communities und Technologies“. Der Bogen spannt sich dabei von Fragen des energieeffizienten und ressourcenschonenden Bauens über nachhaltige Produkte und Prozesse, sowie Ressourcenmanagement bis zur Stadt- und Regionalplanung mit Aspekten der Energie, der Mobilität und unter Einbeziehung der Nutzer.

Aktuelle Forschungsergebnisse werden in Parallelsessions präsentiert:

  • Smart Buildings
  • Smart Products and Production
  • Smart Regions
  • Smart Communities

Darüber hinaus werden weitere aktuelle Smart CT-Forschungs- und Lehrprojekte im Rahmen einer begleitenden Ausstellung vorgestellt.

Das genaue Programm sowie die Anmeldung zur Veranstaltung sind Anfang September online.